Return on Investment

Bild: Carl von Rooy – unsplash

Wer kriegt nicht gerne etwas für seine Investition zurück?

Stellen Sie sich vor, ich mache Ihnen ein Angebot:

Sie geben mir 1.200 (CHF, £, $, €) und den Namen einer Person aus Ihrem Bekanntenkreis. Dies ist Ihr Investment. Sie benennen nicht irgendeine Person, sondern jene, die Sie wählen würden, wenn Sie 10% der Einnahmen der Person für den Rest ihres Lebens erhalten würden. Deal? Wer ist es?

Wählen Sie die Person mit dem höchsten IQ? Jene, die die besten Noten im Abitur hatte? Den, der den längsten Drive schlägt? Welche Kriterien würden Sie anwenden?

Bevor Sie entscheiden, wen würden Sie auf keinen Fall wählen? Sie könnten auf einem Blatt Papier links die positiven Eigenschaften und rechts die Ausschlusskriterien notieren. Welche Kriterien spielen eine Rolle? Gar nicht so einfach, oder?

Wir könnten Waren Buffets Kriterien (3) übernehmen: 

Nummer zwei ist Energie. Damit meint er die Eigenschaft, aktiv zu sein. Vorwärts zu gehen, proaktiv zu sein (Duden: durch differenzierte Vorausplanung und zielgerichtetes Handeln die Entwicklung eines Geschehens selbst bestimmend und eine Situation herbeiführen). Zu wissen, wo man hin will und einen Schritt nach dem anderen zu tun. Erfolg wird nicht in einer Minute – Misserfolg übrigens auch nicht – geboren. Erfolg wird immer in der Summe der Aktivitäten – durch das, was man Schritt für Schritt tut, gemessen. Wir unterschätzen, was in einem Jahr erreicht werden kann und überschätzen, was wir in einem Tag erledigen können. Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!

Warrens Nummer drei ist Intelligenz. Damit meint er nicht Wissen, sondern die Fähigkeit sich anzupassen und zu denken – und zwar bevor man handelt. 

Und die Nummer eins? Nun, so Warren, selbst wenn zwei und drei erfüllt sind, solange Nummer eins fehlt, würde er diese Person nicht einstellen – oder in seiner Welt – in diese Person investieren. Für ihn steht Integrität über allem. 

Ein integrer Mensch lebt und handelt in dem Bewusstsein, dass sich seine persönlichen Überzeugungen, Massstäbe und Wertvorstellungen in seinem Verhalten ausdrücken. Persönliche Integrität kann man als Treue zu sich selbst definieren. Und, die Integrität und Würde der Mitmenschen achten und nicht verletzen. Integrität ist komplex: Einerseits selbst verantwortlich und gleichzeitig vom Verhalten der Mitmenschen und gesellschaftlichen Gegebenheiten abhängig. Integer sein bedeutet, „unbestechlich“ zu sein und seinen tiefen Werten folgen.

Warren Buffet zu Studenten:

„Jeder hier hat Intelligenz und Energie, sonst wärt ihr nicht hier – aber Integrität ist eine eigene Sache. Damit wird man nicht geboren und man kann es nicht in der Schule lernen.

Du entscheidest dich unehrlich, geizig, unfreundlich, egoistisch oder herzlos zu sein – alles deine Wahl.“

Aktiv werden

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Abonnieren Sie meinen sonntäglichen Newsletter und erhalten Gedanken und Ideen, die Ihr Leben bereichern können und downloaden Sie „Besser Zuhören – Besser Kommunizieren“.

Sind Sie pro-aktiv? Wenn ja, dann prüfen Sie meine 4-seitige Checkliste wie man Ziele setzt und erreicht.

Hier klicken um die Checkliste jetzt downzuloaden. (p.s. Viel Spass mit dem Autopiloten) und den sonntäglichen Newsletter zu erhalten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.