6 Schlüssel zur Selbstkenntnis
| | |

6 Schlüssel zur Selbstkenntnis

Hinter jeglichem Tun oder Verhalten stehen zwei Motivationen: Entweder wir wollen ein Bedürfnis befriedigen oder es wird gerade ein Bedürfnis nicht befriedigt/verletzt und wir wollen dies ändern. Kunden engagieren mich, um durch einen neutralen, vorgehaltenen, Agenda-freien Spiegel mehr Klarheit über ihre Emotionen zu finden. Wenn wir aktiv und rational uns selbst hinterfragen, kommen wir unseren…

Wer sind die anderen?
| | |

Wer sind die anderen?

Der Philosoph Jean-Paul Sartre hatte einmal gesagt: „Die Hölle, das sind die anderen Menschen“. Er hatte sein Drama „Geschlossene Gesellschaft“ mit einem aufschlussreichen Nachwort versehen, in dem er betonte: „Die Hölle, das sind die anderen – das ist ein Satz über tote Menschen“: Tote Menschen, damit meinte Sartre  die festgefahrenen, unfreien Menschen, die von keiner…

Wir wissen wenig, und davon viel
| |

Wir wissen wenig, und davon viel

Albert Einstein war ein schlechter Schüler, heißt es. In seinem Zeugnis standen fünf Sechsen. Doch dass Einstein tatsächlich ein schlechter Schüler war, ist ein Gerücht: Es beruht auf Einsteins erster Biografie, die das Schweizer Benotungssystem mit dem deutschen verwechselt hatte. Die Sechs ist in der Schweiz die beste Note. Viele meinen, Stiere reagieren äußerst heftig…

Der Kreis des Mitgefühls
| |

Der Kreis des Mitgefühls

Albert Einstein bekam 1950 einen Brief von einem Rabbi (dieser Brief wurde Jahre später in „The New York Times“ sowie in der „New York Post“, jeweils im Jahre 1972, zitiert), der eine seiner beiden Töchter bei einem Unfall verloren hatte. Der Rabbi fragte, welche Weisheit er seiner verbleibenden Tochter anbieten könne, die um ihre Schwester…

Eigentlich will ich ja, aber …
| | |

Eigentlich will ich ja, aber …

Was hält uns also zurück? Gibt es irgendetwas, irrelevant ob klein oder groß, das du verändern möchtest? Eine neue Geschäftsidee umsetzen, den Job ändern, eine Beziehung beginnen oder beenden, mehr Sport treiben oder einfach mehr Balance im Leben haben? Was immer wir ändern wollen und es nicht tun, was hält uns dabei zurück? Es ist…

Gefühle fühlen
| |

Gefühle fühlen

Kann ich meinen Gefühlen trauen? Auf jeden Fall, zumindest wenn ich die Hand über die brennende Kerze halte. Und wie sieht es mit den anderen Gefühlen aus? Der Wut, dem Ärger, der Angst, der Traurigkeit, der Verachtung, dem Ekel, der Freude, den Schuldgefühlen, den Schamgefühlen, dem Selbstwertgefühl; den Liebesgefühlen, den Minderwertigkeitsgefühlen, den Lustgefühlen, dem Mitgefühl,…

Wert-voll
| |

Wert-voll

Michael war frustriert. Seine Arbeit befriedigte ihn zwar, aber seit über zwei Jahren wartete er auf die Ernennung zum Partner in der Kanzlei. Seine Tochter, gerade drei Jahre alt, sah er nur am Wochenende, welches er jedoch dringend zur Erholung brauchte. Am liebsten stieg er dann aufs Mountainbike, zumindest bei adäquatem Wetter. Letzte Woche war…

Wer Angst hat, hat Zukunft
| | |

Wer Angst hat, hat Zukunft

Bevor ich mich vor mehr als einer Dekade auf meine persönliche Wachstumsreise begab, war mein Geist weit entfernt von dem ruhigen und friedlichen Ort, an dem er sich heute meist befindet. Übermäßiges Nachdenken und Grübeln, durchsetzt mit Ängsten, waren mein Standard. Ich investierte Zeit in mein geistiges, körperliches und seelisches Wohlbefinden. Und mich fragend, „Was…

Wahres Glück
| | |

Wahres Glück

Es ist Nachmittag und deine Motivation lässt stark nach. Ganz zu schweigen vom Abarbeiten der langen To-do Liste, die vor dir liegt. Im Moment fühlt sich der Gedanke, auch nur eine einzige E-Mail zu beantworten, an wie ein Marathonlauf. Was kannst du tun? Viele Menschen geben sich in einer solchen Situation vielleicht einfach dieser unkonzentrierten…

Ein unzertrennliches Paar
| | |

Ein unzertrennliches Paar

Manchmal erwarten wir einfach zu viel. Von anderen, von uns selbst, vom Leben. Der Job, der die hundertprozentige Erfüllung bringen soll, eine Partnerschaft, die ohne Konflikte auskommt, eine Karriere, die immer steil nach oben führt, ein Körper, der nicht altert und niemals krank wird … Wunsch und Wirklichkeit liegen bei diesen Beispielen oft so weit…

Wir können nicht nicht wählen
| |

Wir können nicht nicht wählen

Dilemmata oder Zwickmühlen haben wir alle – und zwar viele. Zwei wichtige für mich sind: Wir können nicht nicht kommunizieren. Wir können nicht nicht wählen. Zu leben heißt Entscheidungen zu treffen. Auch wenn man glaubt, dass man sich nicht entscheiden kann, trifft man die Entscheidung, keine Entscheidung zu treffen. Es war einmal: Im Jahr 2009…

Und noch ne Million
| |

Und noch ne Million

KURT TUCHOLSKY, auch bekannt unter seinen Pseudonymen THEOBALD TIGER, IGNAZ WROBEL, KASPAR HAUSER oder PETER PANTER, war Journalist, Satiriker, Essayist, Literatur- und Theaterkritiker, Erzähler, Lyriker, Chanson- und Briefeschreiber. Er gilt als einer der bedeutendsten deutschen Feuilletonisten des 20. Jahrhunderts. Heute ein Gedicht (mit Dank an D.), das vor 95 Jahren veröffentlicht wurde. In meiner Welt…

Die Macht der Gewohnheit
| | |

Die Macht der Gewohnheit

„Ich sollte, müsste und will schon seit langem …“ sind Gedanken, die unser Hirn, oftmals, ohne dass wir das wollen, beschäftigen. Meist, wenn wir von Gewohnheiten sprechen, meinen wir unsere schlechten Gewohnheiten, jene, die wir ändern oder eliminieren möchten. Oder wir denken an für uns unterstützende Gewohnheiten, wie zum Beispiel mehr Sport treiben oder mehr…

Action …
| | |

Action …

Der beste Weg, eine Krise zu beenden, ist, an ihr zu arbeiten und sie zu überwinden. Falls das nicht funktioniert, kann man oftmals vorher entscheiden, gar nicht an ihr teilzunehmen. Da unsere Welt immer lauter und unsicherer wird, möchte ich vorschlagen, dass der beste Weg, um deinen Erfolg und dein Glück zu garantieren, darin besteht,…

Neu und doch alt?
| | |

Neu und doch alt?

Als Gautama Buddha sagte: „Jeder Atemzug, den ich nehme, ist ein neues Ich“, hat er nicht metaphorisch gesprochen. Er hat es wörtlich gemeint. Buddha lehrte, dass das Leben eine Abfolge von Momenten ständiger Reinkarnation von einem früheren Ich zu einem gegenwärtigen Ich ist. In jedem Moment kannst du durch deine Entscheidungen und Handlungen Freude, Glück,…

Umgang mit Kritik
| |

Umgang mit Kritik

Feedback ist eine Gesprächsform, die aus zwei Komponenten besteht: dem „Geben“ und dem „Empfangen“. Es geht darum, anderen zu sagen, wie ich sie sehe, beziehungsweise zu lernen, wie andere mich sehen. „Ich weiß nicht, was ich gesagt habe,bevor ich die Antwort meines Gegenübers gehört habe.“ Paul Watzlawick Rückmeldungen, Meinungen und Bewertungen führen oft zu Verbesserungen….

Veränderung II
| | |

Veränderung II

Veränderung: Einfach oder schwer oder einfach schwer? (II) Dies ist der zweite Teil zum Thema Veränderung. Im ersten Teil hatten wir überlegt, dass Veränderungen in uns und um uns herum allgegenwärtig sind. Veränderungen begegnen uns immer wieder, auch wenn wir zielgerichtet und mit Plan unterwegs sind. Vielleicht fällt es gerade dann schwer, die von außen…

Veränderung
| |

Veränderung

Veränderung: Einfach oder schwer oder einfach schwer? (I) Alles im Leben ändert sich: Du, ich, dein Nachbar – man kann sich nicht nicht ändern. Du bist heute jemand anderes, als du vor zehn Jahren warst und in 10 Jahren wirst du jemand anderes sein als jetzt. (Letztlich gilt das für jeden Tag, für jede Stunde,…

Resilienz oder Burnout
| | | |

Resilienz oder Burnout

Unser Handeln und „Er-Leben“ wird von sehr unterschiedlichen Arten von bewussten, unbewussten und unwillkürlichen Repräsentationen begleitet: Letztere können wahrnehmbare Aspekte der aktuellen Situation, aber auch erlebte vergangene oder mögliche zukünftige Situationen beinhalten. Sie können das eigene körperliche oder psychische Befinden, aber auch ausgewählte Aspekte der Umwelt oder des Umfeldes thematisieren. Sie können handlungsförderlich sein, aber…

Die „Choice Map“
| | | |

Die „Choice Map“

Menschen ist in der Regel nicht bewusst, welche Fragen in ihrem Inneren vorhanden sind und welch tiefgreifende Wirkung diese auf ihre Erfahrungen sowie auf die Gestaltung und Ausrichtung ihres Lebens haben. Durch die Veränderung dieser Fragen lässt sich ein neuer Prozess in Gang setzen, der zu anderen Ergebnissen führt. David Rock und Linda J. Page…

Mensch im System
| |

Mensch im System

Sag mal, fragte der Freund beim Feierabend-Bier, das die Schweizer Apéro nennen, am Freitag: „Was sind dir die drei wichtigsten Dinge im Leben?“ Mit „Was meinst du genau?“ versuchte ich mir einen Augenblick zum Nachdenken zu verschaffen, und sagte dann doch spontan: „Nun ja, Gesundheit, Liebe und Lebensfreude würde ich meinen.“ „Ist doch klar“, sagte…

Gedankenspiele
| |

Gedankenspiele

Ostern ist für mich, den Frühling, den Aufbruch der Natur zu neuem Leben zu feiern. Zu neuem Leben gehört außerdem, sich auf den Weg zu machen, Vergangenes hinter sich zu lassen und mutig, zuversichtlich und neugierig nach vorne zu schauen. Neues Leben, neue Energie für jeden Augenblick auftanken und auch ein Stück loslassen. Loslassen von…

Mindset
| | |

Mindset

„Mindset“ lässt sich vielfältig übersetzen. Je nach aktueller -Situation, momentanen Gefühlen und Gedanken, je nach Umfeld und Erlebniswelt kann es folgende Bedeutungen haben: Denkweise Einstellung Gesinnung Haltung Lebensphilosophie Mentalität Orientierung Weltanschauung Geisteshaltung Gewohnheiten lotsen uns durch den Tag In der ersten Vorlesung des Semesters machte Bas Verplanken ein Foto von seinen Studenten im Hörsaal. Der…

Wo fangen Gedanken an
| | |

Wo fangen Gedanken an

Wissenschaft und Technik entwickeln sich rasant. Eigentlich sollte damit das Leben leichter werden. Doch das tut es nicht: Psychisches Unwohlfühlen befindet sich auf dem Vormarsch. Depression ist heute eine der häufigsten Ursache für Erwerbsunfähigkeit. In Deutschland leiden 15 Prozent der Erwachsenen an einer Angststörung. Wir scheinen uns psychisch nicht schnell genug an die neue Wirklichkeit…

Polynesisches Segeln
| | |

Polynesisches Segeln

Das Problem mit dem Kompass ist, dass er nicht die Richtung zum geografischen Pol, sondern diejenige zum magnetischen Nordpol anzeigt. Zurzeit befindet sich True North (TN) etwa 1.000 Kilometer nördlich vom magnetischen Pol (MN). Diese Differenz nennt man „magnetische Deklination“ oder „Missweisung“. Die Größe der Ablenkung variiert mehr oder weniger von Land zu Land und…

Es ist so
| |

Es ist so

Es sind sonnige, klare Tage in unseren Gefilden und eigentlich würden wir aufatmen und sagen: Der Winter ist vorbei, das Leben kehrt zurück. Aber es ist alles anders als sonst, und wir alle sind erschüttert über den Krieg in der Ukraine und das Leid der Menschen und den Tod. Wenn uns heftige Krisenereignisse überwältigen, dann…

Let´s rock
|

Let´s rock

«Sie hat mich geschlagen …» «Oh – wo?» «Zu Hause …» «Wann?» «Am Samstagabend …» «Warum?» «Einfach überraschend – ein Zug, den ich von ihr nicht kannte …» «Wie?» «Einfach rücksichtslos, ohne Vorwarnung …» Nein, nein, es geht nicht um häusliche Gewalt, hatte Ingrid ihren Mann doch nur im Schachspiel geschlagen … Die Qualität der…

100 Fragen
| | |

100 Fragen

Der Autor Michael Gelb sagt uns, dass wir lernen können, „wie Leonardo da Vinci zu denken“. Wie? Indem wir die sieben Schlüsselaspekte von da Vincis Genialität beherrschen. Gelbs Buch „How to think like Leonarda da Vinci: Seven Steps to Genius Every Day“ ist vollgepackt mit großartigem Material, das uns hilft, unser Interesse zu wecken. Es…

Wenn Schweine fliegen
| | | |

Wenn Schweine fliegen

Die Antwort auf unsere Probleme liegt vielleicht nicht dort, wo wir denken. Wir alle verbringen viel Zeit in unserem Kopf. Kanadische Forscher haben herausgefunden, dass ein durchschnittlicher Mensch rund 6200 Gedanken pro Tag hat. Ständig sind wir im Stress, machen uns Sorgen, planen oder stellen Dinge in Frage, obwohl viele dieser Dinge gar nicht real…

Was soll ich tun?
| |

Was soll ich tun?

Bild: Ein menschlicher Handabdruck, der vor etwa 30.000 Jahren an der Wand der Höhle von Chauvet-Pont-d’Arc in Südfrankreich entstand. Jemand hat versucht zu sagen: „Ich war hier!“   „Was soll ich tun?“ ist eine legitime Frage. Ich meine nicht Fragen wie „Soll ich heute Abend die Eltern besuchen?“, „Soll ich heute Abend Fußball spielen?“ oder…

Do it yourself
| |

Do it yourself

Nach den Lebensrezepten 1, 2 und 3 könnte die Aussage auftauchen „Ich will ja, aber es geht nicht!“. Oder anders, manche Gefühle und/oder Emotionen stehen mir im Weg. Nun, Emotionen zu kontrollieren ist in gefühlsgeladenen Situationen nicht einfach und verlangt einiges ab, ist aber machbar. Lisa Feldman Barrett (sie erforscht seit 25 Jahren Emotionen) spricht…

Lebensrezept 3
| | | |

Lebensrezept 3

Dies ist der dritte Artikel über Lebensrezepte nach „Lebensrezept 1 (STOA)“ und „Lebensrezept 2 (Buddhismus)“. Es besteht keine Notwendigkeit, die vorherigen Lebensrezepte zu verdauen, um die heutigen Gedanken genießen zu können. Sowohl der Stoizismus als auch der Buddhismus besitzen als roten Faden den Gedanken des Leidens, dass das Leben schmerzhaft und schwierig ist. Das findet…

Lebensrezept 1
| | |

Lebensrezept 1

Früher war es anders. Ich meine ganz früher. Wie bereitete man einen Bacalhau zu oder wie gelangen thailändische Gerichte und schon brauchte man verschiedene Kochbücher. Manche Rezepte waren einfach und andere nur für fortgeschrittene Hobby-Köche gedacht. Da ich leidenschaftlich gerne koche, interessieren mich Rezepte, um mich zu inspirieren, manche übernehme ich grammgenau und andere werden…

Lust-Schmerz-Achse
| | | | |

Lust-Schmerz-Achse

Er war einer der ersten großen westlichen Denker, der Aspekte der östlichen Philosophie in seine Werke einfließen ließ. Selbst wenn man anderer Meinung sein sollte, sind seine Werke vielleicht mit Nietzsches Worten zu würdigen: Dass ein solcher Mensch geschrieben hat, dadurch ist wahrlich die Lust auf dieser Erde zu leben vermehr worden. Arthur Schopenhauer (1788…

Faites vos jeux … tout est possible!
| | |

Faites vos jeux … tout est possible!

Wie beginnt man das neue Jahr? Schon ist es da. Vielleicht mit Fragen wie, „Was ist mutig?“ und „Was ist fair? Oder man beschäftigt sich mit ein paar ausgewählten Zitaten von Sokrates, die über 2.400 Jahre alt sind, die vielleicht helfen könnten, die Welt in einem anderen Licht zu betrachten. Oder, um zu philosophieren, die…

Sein oder Nichtsein
| | |

Sein oder Nichtsein

Bild: Christopher Furlong, Getty Images Den wohl berühmtesten Monolog der Literaturgeschichte trägt Hamlet vor (dritter Aufzug, erste Szene) und verleiht darin seiner Sehnsucht nach dem Tod sowie seinem Weltschmerz gleichermaßen Ausdruck: „Sein oder Nichtsein; das ist hier die Frage: / Obs edler im Gemüt, die Pfeil und Schleudern / Des wütenden Geschicks erdulden oder, /…

Aller guten Dinge sind drei!
| | |

Aller guten Dinge sind drei!

Im Jahr 1911 machten sich zwei Teams auf den Weg, eines unter der Leitung von Robert Scott aus Großbritannien und das andere aus Norwegen mit Roald Amundsen an der Spitze, um als erste die Flagge ihres Landes in den unberührten, eisigen Boden des Südpols zu stecken. Die beiden Männer und ihre Teams gingen die 1.600…

Erfüllung
| |

Erfüllung

Bild: Voka „Gut aufgestellt sein“ und „alle beisammen haben“, sagen wir gerne. Was meinen wir damit? Nun, da könnte dir Friedemann Schulz von Thun einfallen. Sicher hast du schon vom Thun´schen 4-Ohren-Modell gehört. Oder dir ist das „innere Team“ als Modell 1998 (alle beisammen haben) auch von Schulz von Thun entwickelt, bekannt. Wie auch immer…

Freiheit und wofür
| | |

Freiheit und wofür

Freiheit. Hätte ich gewusst, wie viele Fragen auftauchen werden, als ich mich entschloss, über Freiheit zu schreiben, dann hätte ich es bleiben lassen. Es ist vorstellbar, diesen Begriff zu beschreiben, außerordentlich lange und unendlich ausführlich, unendlich komplex oder aber auch simpel, jedoch wird es nicht, so scheint es mir, möglich sein, den Begriff „Freiheit“ einheitlich…

Das infizierte Denken
| |

Das infizierte Denken

Bild: Anders Indset (links) letzte Woche Dienstag in Zürich Was haben sommerliche Wespenplage im Erdbeermüsli, Willy Brand, Jimi Hendrix, Reinigungsmittel zur Bekämpfung von Covid-19 zu injizieren, Hanna Ahrendt und Louis Vuitton gemeinsam? Neben vielen anderen Hinweisen und vielen Denkanstößen haben sie ihren Platz gefunden in Anders Indsets neuem Buch „Das infizierte Denken: Warum wir uns…

Wünsch dir was
| |

Wünsch dir was

Was erwartest du vom Leben? Halt, einen Schritt nach dem anderen. Im Wort „erwarten“ steckt warten. Warten auf was? Zudem hat das Warten etwas Passives in sich. Die meisten Erwartungen sind einseitige Gefühlsregungen. Wir erwarten etwas von anderen. Kein Grund zur Freude, wenn die Erwartung erfüllt wird, denn das haben wir erwartet. Wird sie nicht…

Vom Machtkampf zur Rache
| | |

Vom Machtkampf zur Rache

Junger Mann: Okay, dieses ganze Gerede über Ziele von Verhalten und all das ist reines Philosophengewäsch, und ein Trauma existiert auf jeden Fall. Und die Menschen können sich nicht von der Vergangenheit befreien. Das können Sie doch nicht leugnen? Wir können uns nicht in einer Zeitmaschine in die Vergangenheit zurücktransportieren. Solange wie die Vergangenheit als…

Der Mensch erzeugt Wut
| | |

Der Mensch erzeugt Wut

Junger Mann: Gestern Nachmittag las ich gerade ein Buch in einem Café, als ein Kellner vorbeilief und Kaffee auf meine Jacke schüttete. Ich hatte sie gerade erst gekauft, und sie ist mein bestes Kleidungsstück. Ich konnte nichts dagegen machen – ich bin einfach ausgerastet. Ich schrie ihn aus vollem Halse an. Ich gehöre normalerweise nicht zu…

Unterschiede leben – oder ja?
| | |

Unterschiede leben – oder ja?

„Unterschiede „machen“ keine Unterschiede, sondern Menschen machen das.“ Gunther Schmidt (2011) Ob etwas als Unterschied erlebt wird, oder einen Unterschied macht, bestimmt immer der Empfänger, nicht der Sender. In seinem Buch „Managing Transitions“ hat sich William Bridges schon 1970 mit dem Unterschied zwischen „Veränderung“ und „Transition“ (Übergang) auseinandergesetzt. Genau genommen handelt es sich bei einer…

Zeit ausgeben?
| | | | |

Zeit ausgeben?

Wo ist meine Zeit geblieben? Ist das alles? Was schreiben sie auf meinen Grabstein? Als ich vor etwas mehr als einer Dekade anfing, über meine Zeit und mein Leben nachzudenken, kam ich zum Schluss, lieber etwas zu unternehmen, als Zeit damit zu verschwenden, darüber nachzudenken, wie viele Jahre bereits vergangen waren. Damals war irgendwann „heute“…

Wer gibt dir die Erlaubnis?
| | |

Wer gibt dir die Erlaubnis?

Vor dreißig Jahren arbeitete ich bei einer großen internationalen Bank als Finanzdienstleister. Das war zu einer Zeit, als Banker noch ein angesehener Beruf war und unser Motto „Die Interessen des Klienten haben Priorität!“ (Customer interest comes first!) auch gelebt wurde. Mein damaliger Chef (einer der Besten, den ich je hatte – wir sind immer noch…

Fühlst du dich auch ab und zu „bäh“?
| |

Fühlst du dich auch ab und zu „bäh“?

Nicht depressiv, aber auch nicht gut drauf. Ein seltsamer Gemütszustand: Man ist nicht tief im Keller, aber es geht einem auch nicht wirklich gut. Man fühlt sich dazwischen, ohne wirklich zu realisieren, was mit einem los ist. Man fühlt sich zwar nicht richtig unwohl, aber auch nicht richtig top. Für dieses Gefühl gibt es in…

Weniger ist mehr
| |

Weniger ist mehr

Betrachte die in Abbildung 1 dargestellte Lego-Struktur, in der eine Figur unter einem Dach platziert ist, das von einer einzigen Säule an einer Ecke getragen wird. Wie würdest du diese Struktur verändern, sodass du einen Ziegelstein daraufsetzen könntest, ohne die Figur zu zerdrücken. Wenn du wie die meisten Teilnehmer einer Studie tickst (über die Adams…

Grenzenlos
| | |

Grenzenlos

„Es ist so schwer, ich fühle mich überfordert, sagte mein Kunde. Das höre ich, insbesondere in den letzten 12 Monaten, öfter als früher. Überwältigt sein, ich bin lustlos, mir fehlt die Motivation, ich bin müde und weiß nicht genau warum, sind einige Varianten dazu. Um fair zu bleiben: das Leben im 21. Jahrhundert, so könnte…

Bauchgefühl oder Ratio?
| |

Bauchgefühl oder Ratio?

Bildquelle: World Economis Forum via Flickr Jeder hat sie, doch nicht jeder hört sie. Sind Bauchgefühle die brillante Destillation all unserer Weisheit und Erfahrung oder nur ein Ausdruck der Faulheit und Voreingenommenheit unseres Gehirns? Führen sie dazu, dass wir zu sehr vereinfachen und stereotypisieren oder helfen sie uns, Gefahren zu vermeiden, bevor wir die Bedrohung…

Krise – Hirn an
| | |

Krise – Hirn an

Bildquelle: „Geborgenheit im Ungewissen“ (Meihei) Sich Sorgen machen ist eine Kompetenz, die auf zwei Säulen ruht. Zum einen braucht es Fantasie und Vorstellungskraft für die Zukunft, weil Ängste und Sorgen in der Zukunft zuhause sind. Und es braucht ein weiteres Gefühl, nämlich das Gefühl der Ohnmacht und/oder Handlungsunfähigkeit. Trotzdem gab es schon häufiger in deinem…

Deine Schuhe sind hässlich
| |

Deine Schuhe sind hässlich

Wenn ich sage „deine Schuhe sind hässlich“, dann scheint es, als ob ich über dich spreche, während ich mich in der Tat doch über mich und meinem Geschmack auslasse. Wenn ich jedoch erkläre, was ich fühle, anstatt zu sagen, was „du bist“, dann ist das menschlicher und gewaltfreier. Jeden Tag praktizieren wir Zuhören. Es ist…

Ab ins Kloster?
| |

Ab ins Kloster?

Wir lieben es, Dinge zu tun. Wir hetzen hektisch, um hastig gewählte Ziele zu erfüllen; wir erschöpfen uns an skizzenhaften Zielen; wir ketten uns an Zeitpläne, Zeitlinien und Leistungsziele. Wir konzentrieren uns auf die Ausführung und auf die Zielerreichung. Unsere Vorliebe für die Exekution macht evolutionär Sinn; unsere Vorfahren waren schnell am Handeln, um in…

Was hält dich in deinem Misthaufen gefangen?
|

Was hält dich in deinem Misthaufen gefangen?

Ich liebe die buddhistischen Geschichten, denn sie enthalten immer eine Wahrheit, auf die ich mich beziehen kann. Kürzlich fand ich die wunderbare kleine Geschichte über zwei Mönche, die viele Jahre lang zusammen in einem Kloster lebten; sie waren gute Freunde. Sie starben innerhalb weniger Monate voneinander. Einer von ihnen wurde in den himmlischen Gefilden wiedergeboren…

Anstiftungen zum guten Leben
| |

Anstiftungen zum guten Leben

Laut einer „Corona Studie“ der Forschungsgruppe g/d/p berichtet jeder zweite Befragte von einem gestiegenen Gesundheitsbewusstsein – und man verbringt mehr Zeit mit der Familie, kocht mehr und isst regelmäßiger, geht häufiger spazieren und ist mehr an der frischen Luft, man gärtnert und fährt mehr Fahrrad. Sollte nicht der Fokus eines jeden Einzelnen auf dem Finden…

7 Schritte in der Schlussfolgerungsleiter
| |

7 Schritte in der Schlussfolgerungsleiter

Niemand wird als Skeptiker geboren. Kinder allerdings, bevor es ihnen vergrault wird, sind wie Wissenschaftler. Sie lieben es, Wissen aufzusaugen, zu entdecken, zu experimentieren und wollen verstehen. Sie lernen mit Freude und Hinterfragen. Im Laufe der Zeit, als wir dann älter wurden, lernten wir nicht alles zu glauben, was uns angeboten wurde und wir entwickelten…

Recht haben?
|

Recht haben?

Während wir durch das Leben schweben, neigt unser Verstand (meistens) dazu, möglichst viel zu korrigieren. Rajeev Tripathi zufolge kann diese menschliche Tendenz, andere zu korrigieren, als strategisches Werkzeug genutzt werden, um das Engagement zum Beispiel von Studenten um 80% zu steigern. Dies lässt sich auch ausserhalb des akademischen Bereichs anwenden, und zwar nicht nur auf…

Woran glaubst du?
|

Woran glaubst du?

Happy Birthday Morgen, am 10 Mai, vor genau sechs Jahren im Jahr 2015, wurde die SMSS (Sonntag-Morgen-Sechzig-Sekunden) geboren. Und dies heute ist der dreihundertste Artikel. Kaum zu glauben, aber wahr. Wie bei jedem Geburtstag, die Frage im Hinterkopf: „Wirklich? Schon 6 Jahre sind vergangen seit der ersten Versendung des Newsletters zum Sonntag? Passend zum Termin…

Ach, wenn ich nur glücklicher wäre …
| |

Ach, wenn ich nur glücklicher wäre …

Was könntest du tun, um glücklicher zu sein? Mehr Life-Hacks? Mehr Tipps zur Denkweise? Mehr Bewältigungsstrategien? Mehr Pillen? Mehr Einkaufstherapie? Mehr Wellness-Apps? Mehr …? Und während all diese Dinge zweifellos für den einen oder anderen ihren Platz im Leben haben, was ist, wenn dieses Streben nach mehr, um uns glücklich zu machen, ein Holzweg ist?…

Zwei Probleme
| |

Zwei Probleme

Es gab einmal ein Experiment. Man brachte Menschen, jeweils einzeln, in einen Raum, in dem sie auf dem Tisch in der Mitte des Raumes ein Pult mit Knöpfen vorfanden. Man erklärte ihnen, dass sie etwas tun sollen – irgendetwas Unbestimmtes, etwas, was sie selbst herausfinden sollen – und ein Licht wird anzeigen, ob sie einen…

Wofür aufstehen
|

Wofür aufstehen

Abends ins Bett gehen ist eine Sache. Aber, warum stehst du morgens auf? Spontan antwortest du: weil der Wecker klingelt, weil ich zur Arbeit muss, um Geld zu verdienen oder weil die Kinder frühstücken möchten? Wenn du ganz vorne anfangen möchtest, dann könntest du dich fragen, WOFÜR stehst du auf? Da ist ein Unterschied zwischen…

Ich habe nichts
| |

Ich habe nichts

Der Mond spiegelt sich im stillen Wasser eines Sees, doch er ist sich dessen nicht bewusst. Gleichermaßen weiss der See nicht, dass er das Bild des Mondes reflektiert. Doch sowohl der Mond als auch der See sowie das Spiegelbild existieren. Das ist Zen – das Gewahrsein einer erhabenen Wahrheit, die subtil und abstrakt ist. Zen…

Die Einsamkeit in der Erwartung
|

Die Einsamkeit in der Erwartung

«Du hast zu wenig und zu niedrige Erwartungen», sagte meine Freundin neulich zu mir. Ich, niedrige Erwartungen? Ja, das stimmt. Ich habe alle Erwartungen schon vor zig Jahren ins Museum geliefert. Damit habe ich die Ursache für Stress, Ärger, schlechte Laune und Enttäuschungen abgelegt. Die meisten Erwartungen sind einseitige Gefühlsregungen. Wir erwarten etwas von anderen…

Wahrnehmung und Realität
| |

Wahrnehmung und Realität

Es hat geklappt. Letzte Woche haben mein Freund und Kollege Gerhard und ich nun doch endlich den ersten Online Workshop «Personal Leadership Seminar» mit 12 Teilnehmern durchgezogen. Da gibt es die unterschiedlichsten Gruppenarbeiten und Experimente. Eine der Gruppenarbeiten, das Erörtern von 4 Aussagen, finde ich immer wieder interessant und dachte, könnte auch für den einen…

Tausendsassa
| |

Tausendsassa

Illustration: Kieran Blakey Wie alle anderen Affen sind wir Menschen auch soziale Tiere. Wir haben uns entwickelt, um in abhängigen Gemeinschaften zu leben, und es geht uns schlecht, wenn wir keinen oder zu wenig zwischenmenschlichen Kontakt haben. Jeder hat seine eigene Schwelle für soziale Interaktion. Aber fast alle von uns neigen dazu, in Bedrängnis zu…

Paradox
| |

Paradox

«Irren ist menschlich», sagte der Igel und stieg vom Schrubber – aber Millionen von Menschen gehen durch das Leben und nehmen an (und bestehen manchmal darauf), dass sie mit fast allem Recht haben. Verlassen sich auf ihren «gesunden Menschenverstand», auf Commonsense. Thomas A. Edison soll gesagt haben: »Die drei wichtigsten Voraussetzungen, um etwas Lohnenswertes zu…

Ist Homeoffice Quarantäne?
| | |

Ist Homeoffice Quarantäne?

Kaum etwas beeinflusst uns Menschen mehr als unsere Emotionen. Positive Empfindungen führen dazu, dass wir uns glücklich, entspannt und zufrieden fühlen. Negative Emotionen hingegen ziehen uns in ein tiefes Loch und lassen uns leiden. Facebook und Konsorten scheinen ebenfalls zu erklären, dass du dann eh zu nichts taugst. Wahrscheinlich warst du auch schon mal wütend,…

Tyrannei der Biographie
| |

Tyrannei der Biographie

Noch ist Winter, es ist saukalt, doch auch dieser Frühling wirdkommen – unweigerlich. Vieles kommt und geht. Die Pest zum Beispiel1346-1353 forderte das Leben von rund 25 Mio. Menschen (damals circa einDrittel der europäischen Bevölkerung). Während der Spanischen Grippe1918-1920, starben weltweit circa 40 bis 70 Mio. Menschen. Nach zweiJahren war der Virus verschwunden. Du und…

Ruhe im Puff
| |

Ruhe im Puff

«In der Ruhe liegt die Kraft», sagt man. «Ruhe im Puff!» ein Ausruf, mit dem Ruhe oder Ordnung in eine Gruppe wie z.B. eine Klasse gebracht werden will. Eines der Worte, das mich als Deutscher in der Schweiz verwunderte, war, «Du hast ja voll das Puff zu Hause!». «Puff» ist das Schweizer Wort für Unordnung….

Die ultimative Schweinehund-Formel
| |

Die ultimative Schweinehund-Formel

Kennst du schon Günter? Dr. Stefan Frädrich nennt den Schweinhund in seinem Buch, «Das Günter-Prinzip für Business», Günter. Er meint damit deinen inneren Schweinehund. «Günter lebt in deinem Kopf und bewahrt dich vor allem Übel dieser Welt. Immer wenn du etwas Neues lernen oder dich mal anstrengen musst, ist Günter zur Stelle: »Lass das sein!«,…

Muntermacher?
| |

Muntermacher?

Mein Freund Paul schreibt jeden Montag einen MontagMorgenMunterMacher (MMMM). Und in den Zeiten, in denen wir aktuell leben, könnte es sein, dass der eine oder andere Gedanken helfen könnte, sich an Grundsätzliches zu erinnern. Heute ein Beispiel von Paul: Ein Zwischenstopp, eine Atempause, ein Museumsmoment … Was bringt mir das Lesen dieses Muntermachers? Eine Frage,…

Be-Obacht-en
| |

Be-Obacht-en

Egal, wie dünn man eine Scheibe schneidet, sie hat immer zwei Seiten. So ist es auch mit der Verantwortung – also ab und zu nicht ganz einfach: Manchmal hast du sie und willst sie nicht, manchmal willst du sie, bekommst sie aber nicht. Im Begriff «Verantwortung» steckt «Antwort» oder «antworten». Er wurde ursprünglich vor allem…

Wann stimmt die Chemie?
| |

Wann stimmt die Chemie?

Irgendwie ist alles Chemie. Die Farben, die Gerüche, die angenehmen und die unangenehmen Seiten des Lebens – und Chemie, man nennt sie dann Neurochemie, entsteht in jedem Gespräch. Warum bleiben negative Kommentare und Gespräche so viel länger bei uns hängen als Positive? Eine Kritik vom Chef, eine Meinungsverschiedenheit mit einem Kollegen, ein Streit mit einem…

Gewohnheiten nachhaltig ändern, wie geht das?
| |

Gewohnheiten nachhaltig ändern, wie geht das?

Weihnachten 2020, für viele anders als gewohnt hinter uns gebracht. Silvester, anders als gewohnt hinter uns gebracht. Prosit 2021! Und was wird aus den Neujahrsvorsätzen? Dass jeder Plan die üblichen Neujahrvorsätze schlägt, habe ich vor Jahren im Artikel, «Warum ich gegen Neujahrsvorsätze bin», beschrieben. Letztendlich, obwohl in der Umsetzung eher mittelmässig, sind Vorsätze nichts anderes…

Wie geht’s?
| |

Wie geht’s?

Früher dachtest du vielleicht: «Ach ne’ – Weihnachten, eigentlich ja schon schön, wenn nur nicht all’ diese Familienverpflichtungen wären» – und heute denkst du eventuell: «Ich will mit der ganzen Familie feiern.» Zeiten, Umstände und Kontexte ändern sich (immer) – und 2020 liegt mit Veränderungen ganz und gar im Spitzenfeld. Aber alles gut, die Ziellinie…

Hamlet lag falsch
| |

Hamlet lag falsch

Dieses Jahr war und ist für den einen oder anderen eine emotionale Achterbahnfahrt. Natürlich kann die Vorstellung, dass vieles im Leben nicht in unseren Händen liegt und wir somit keine Kontrolle haben, erschreckend sein. Tief drinnen sind unsere Gehirne jedoch fest verdrahtet für die Sehnsucht nach Sicherheit. Aber wenn wir etwas gelernt haben, seit COVID…

Machen, nicht denken
| | |

Machen, nicht denken

Die Forschung zeigt, dass genauso, wie es eine überschaubare Menge zentraler Gesichtsausdrücke gibt, es auch nur sechs grundsätzliche Arten des Gehens gibt. «Stolzierer» machen z.B. lange Schritte, gehen wippend und lassen ihre Arme nach vorne und hinten schwingen. Im Gegensatz dazu machen «Schlurfer» in der Regel kleine Schritte und haben hängende Schultern. Die Arbeiten haben…

Wenn du denkst, es geht nicht mehr, …
| |

Wenn du denkst, es geht nicht mehr, …

… kommt irgendwo ein Lichtlein her», sagte Roswitha Rudzinski. Da steigst du ins Auto und fährst los. Nach Sekunden macht das Auto massiv störende Geräusche, biep, biep, biep. Jetzt könntest du sagen, dein Auto ist gestört, braucht vielleicht Medikamente, eine Therapie oder hatte eine schwere Kindheit. Oder du denkst, mein Auto weist, zwar in sehr…

Grundregel der höchsten Weisheit
|

Grundregel der höchsten Weisheit

Der Zen-Meister war mit einem Schüler in der Stadt unterwegs. Als sie an einem blinden Bettler vorbeikamen, sagte der Meister zu seinem Schüler: «Gib dem Mann ein Almosen!» Und der Schüler warf dem Mann eine Münze in den Hut. «Jetzt bedanke dich bei ihm», sagte der Meister. Der Schüler tat dies widerwillig und sagte wenig…

„Angst essen Seele auf“ …
| | |

„Angst essen Seele auf“ …

… ist ein deutsches Melodrama des Regisseurs Rainer Werner Fassbinder aus dem Jahr 1974. Der grammatikalisch falsche Titel ist ein Zitat aus dem Film und spiegelt die begrenzten Deutschkenntnisse des Protagonisten Ali wider. Der Marokkaner und sein Magengeschwür stehen im Mittelpunkt des Filmes. Der Magen, das Organ, das zuständig ist für den Ausdruck von zu…

Deeskalierung heute
| | | |

Deeskalierung heute

Nichts wissen wir und davon viel. Angst geht um, manchmal bewusst und oftmals unbewusst in unserem System. Vertrauen in die Politiker wird für den einen oder anderen hart auf die Probe gestellt. Es besteht eine grosse Unsicherheit darüber, wie sich alles in den kommenden Wochen und Monaten entwickeln wird. Wir werden uns (zum Teil schmerzlich)…

Petri Heil
|

Petri Heil

Da hat der Angler schon Wünsche was denn heute beissen soll. Das ist so wie im richtigen Leben. Träume und Wünsche? Und das in der heutigen Zeit? Wir alle stehen immer wieder vor Herausforderungen und ob ein Ziel erreicht wird, wissen wir bei der Zielfestlegung auch nicht. Dabei, obwohl Ziele sehr wichtig sind, sind sie…

Was mir am Herzen liegt
| |

Was mir am Herzen liegt

Es ist eine gute Übung: Sich an den Tisch setzen und aufzuschreiben, was einem am Herzen liegt. Es kann sogar passieren, dass, wen du beginnst zu schreiben, du überrascht sein könntest, wie leicht dir das Weiterschreiben fällt. Vieles wäre Teil deines Lebens, sogar soweit, wie du zurückdenken kannst. Es könnte sein, dass jeder Gedanke einen…